Datenschutz

Rechtsanwalt Stefan Schulz

Leipziger Stra├če 11

01662 Mei├čen

Tel.: 0 35 21/4 76 98 20   Fax: 0 35 21/4 76 92 93

DATENSCHUTZ

Hinweise zur Datenverarbeitung aus Art. 13 und 14 DSGVO

1. Name und Kontaktdaten des f├╝r die Verarbeitung Verantwortlichen sowie des betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Diese Datenschutzhinweise gelten f├╝r die Datenverarbeitung durch:

Verantwortlicher: Rechtsanwalt Stefan Schulz, Leipziger Stra├če 11, D-01662 Mei├čen, Deutschland Email: info@ra-stefanschulz.de, Telefon: +49 (0) 35 21/4 76 98 20, Fax: +49 (0) 0 35 21/4 76 92 93.

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck und deren Verwendung

Wenn Sie mich mandatieren, erhebe ich folgende Informationen:

  • Anrede, Vorname, Nachname,
  • Anschrift,
  • Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk)
  • Bankverbindung,
  • eine g├╝ltige E-Mail-Adresse,
  • Informationen, die f├╝r die Geltendmachung und Verteidigung Ihrer Rechte im Rahmen des Mandats notwendig sind.

Die Erhebung dieser Daten erfolgt,

  • um Sie als meinen Mandanten identifizieren zu k├Ânnen;
  • um Sie angemessen anwaltlich beraten und vertreten zu k├Ânnen;
  • zur Korrespondenz mit Ihnen;
  • zur Rechnungsstellung;
  • zur Abwicklung von evtl. vorliegenden Haftungsanspr├╝chen sowie der Geltendmachung etwaiger Anspr├╝che gegen Sie.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Ihre Anfrage hin und ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO zu den genannten Zwecken f├╝r die angemessene Bearbeitung des Mandats und f├╝r die beidseitige Erf├╝llung von Verpflichtungen aus dem Mandatsvertrag erforderlich.

Die f├╝r die Mandatierung von mir erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht f├╝r Anw├Ąlte (10 Jahre nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem das Mandat beendet wurde) gespeichert und danach gel├Âscht, es sei denn, dass ich zu einer l├Ąngeren Speicherung verpflichtet bin oder Sie in eine dar├╝ber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt habe.

3. Weitergabe von Daten an Dritte

Eine ├ťbermittlung Ihrer pers├Ânlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgef├╝hrten Zwecken findet nicht statt.

Soweit dies nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO f├╝r die Abwicklung von Mandatsverh├Ąltnissen mit Ihnen erforderlich ist, werden Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben. Hierzu geh├Ârt insbesondere die Weitergabe an Verfahrensgegner und deren Vertreter (insbesondere deren Rechtsanw├Ąlte) sowie Gerichte und andere ├Âffentliche Beh├Ârden zum Zwecke der Korrespondenz sowie zur Geltendmachung und Verteidigung Ihrer Rechte. Die weitergegebenen Daten d├╝rfen von dem Dritten ausschlie├člich zu den genannten Zwecken verwendet werden.

Das Anwaltsgeheimnis bleibt unber├╝hrt. Soweit es sich um Daten handelt, die dem Anwaltsgeheimnis

unterliegen, erfolgt eine Weitergabe an Dritte nur in Absprache mit Ihnen.

4. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

  • gem├Ą├č Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit mir gegen├╝ber zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass ich die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, f├╝r die Zukunft nicht mehr fortf├╝hren darf;
  • gem├Ą├č Art. 15 DSGVO Auskunft ├╝ber Ihre von mir verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere k├Ânnen Sie Auskunft ├╝ber die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empf├Ąngern, gegen├╝ber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, L├Âschung, Einschr├Ąnkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei mir erhoben wurden sowie ├╝ber das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschlie├člich Profiling und ggf. aussagekr├Ąftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gem├Ą├č Art. 16 DSGVO unverz├╝glich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollst├Ąndigung Ihrer bei mir gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gem├Ą├č Art. 17 DSGVO die L├Âschung Ihrer bei mir gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Aus├╝bung des Rechts auf freie Meinungs├Ąu├čerung und Information, zur Erf├╝llung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gr├╝nden des ├Âffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Aus├╝bung oder Verteidigung von Rechtsanspr├╝chen erforderlich ist;
  • gem├Ą├č Art. 18 DSGVO die Einschr├Ąnkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtm├Ą├čig ist, Sie aber deren L├Âschung ablehnen und ich die Daten nicht mehr ben├Âtigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Aus├╝bung oder Verteidigung von Rechtsanspr├╝chen ben├Âtigen oder Sie gem├Ą├č Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gem├Ą├č Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie mir bereitgestellt haben, in einem strukturierten, g├Ąngigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die ├ťbermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen und
  • gem├Ą├č Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbeh├Ârde zu beschweren. In der Regel k├Ânnen Sie sich hierf├╝r an die Aufsichtsbeh├Ârde Ihres ├╝blichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder meines Kanzleisitzes wenden.

5. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gem├Ą├č Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gem├Ą├č Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit daf├╝r Gr├╝nde vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.

M├Âchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, gen├╝gt eine E-Mail an info@ra-stefanschulz.de.