Stefan Schulz

Rechtsanwalt
und Mediator
in Meissen.

Willkommen,

…in den scheinbar unendlichen Statuten der Deutschen Gesetzgebung. Ich kann Sie unterstützen, beraten und professionell vertreten. Eine Rechnung wurde nicht bezahlt, Grundstückstreitigkeiten, Ärger im Arbeitsverhältnis, eine nicht gelieferte Ware, Probleme auf der Baustelle, ein Unfall mit Folgen… Immer wieder treffen Menschen auf Konflikte und ungeklärte Rechtsverhältnisse. Ich möchte Ihnen meine Leistungen anbieten, um effizient und konkret Ihren Fall zu einem positiven Abschluss zu bringen.

Sie suchen einen

Rufen Sie mich an oder nutzen Sie das Kontaktformular. Vertrauen Sie mir Ihren Fall an und wir werden gemeinsam eine Lösung finden. Hinterlassen Sie mir eine kurze Nachricht mit Ihren Kontaktdaten und ich rufe Sie schnellstmöglich zurück.

Schreiben Sie mir

Bei Interesse stehe ich Ihnen gern auch telefonisch oder über das Kontaktformular zur Verfügung.
Tel.: 03521/4769820

Vertrauen

Vita

Rechtsanwalt Stefan Schulz wurde 1976 in Meißen geboren und beendete 1995 das Abitur.

Er absolvierte das Jurastudium von 1996 bis 2002 in Dresden und von 2003 bis 2004 ein Ergänzungsstudium zum Mediator in Speyer an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften.

Im Jahr 2004 folgte eine Spezialisierung im Privaten und Öffentlichen Baurecht bei Rechtsanwälten FPS Fritze Wicke Seelig in Frankfurt; 2005 folgte das Referendariat beim Landgericht Bautzen.

Seit 2006 ist er zugelassener Rechtsanwalt und war bis März 2009 Partner der Kanzlei Jahn, Hackbart & Schulz in Radebeul.

Im April 2009 wurde die Kanzlei Stefan Schulz gegründet.

Philosophie

Das vorrangige Ziel meiner Beratung und Vertretung besteht darin, Sie vor Konflikten zu bewahren. Ich möchte für Sie Ergebnisse erzielen und Ihre Interessenlage wiedergeben. Im Ernstfall streite ich für Sie natürlich auch vor Gericht. Jedoch sind Lösungen außerhalb des Gerichtsgebäudes eine große Ersparnis von Kosten, Aufwand und Nerven. Gleichgültig, ob Sie einen Anwalt oder einen Mediator für Ihren Streitfall benötigen, wenden Sie sich vertrauensvoll an mich. Meine Herangehensweise basiert auf den Faktoren: Transparenz meiner Honorare, gegebenenfalls Zusammenarbeit mit Spezialisten aus meinem Netzwerk, Flexibilität und eine strategische Falllösung. Ich möchte Sie taktisch beraten. Ihnen helfen eine eventuell zu emotionale Reaktionsweise in konstruktive Verhandlungen zu wandeln. Ihr Vorteil ist mein Interesse. Mein Wissen soll Ihr Vorteil sein. Dafür nutze ich auch die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Steuer-, Unternehmens-, Kommunikationsberatern, Psychologen und in Spezialgebieten anerkannten Juristen.

Kosten meiner Leistungen

Die Vergütung eines Anwalts ist grundsätzlich im Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) geregelt. In Zivilsachen richten sich diese nach dem Gegenstandswert, also dem Wert um den gestritten wird. Art und Umfang der anfallenden Tätigkeit bestimmen dabei die Kosten. Bereits im Vorfeld bzw. im ersten Gespräch kläre ich mit Ihnen die zu erwartenden Gebühren bzw. legen wir das Abrechnungsmodell und die weitere Vorgehensweise mit Ihnen gemeinsam fest. Für eine Erstberatung sieht das RVG ein Honorar bis zu 190,00 € netto zzgl. Auslagen und MwSt. vor. Die Bestimmung erfolgt dann im Termin nach Umfang, Schwierigkeit und Zeitaufwand der Erstberatung. Alternativ können in Einzelfällen auch individuelle Vereinbarungen vereinbart werden, ob pauschal (Pauschalhonorar) oder nach tatsächlichem Aufwand (Stundenhonorar) abgerechnet wird. Eine Vereinbarung würde entsprechend zu Beginn der Mandatsübernahme geschlossen werden.

Sollten Sie eine Rechtsschutzversicherung haben, prüfe ich für Sie, ob ihre Versicherung diese Kosten übernimmt und leite ggf. die Kostenübernahme ein.